Pilatuskanne 2018

Eine schöne Geschichte, die sich anlässlich der 43. Austragung der Pilatuskanne/Old Stone zugetragen hat. Nach etlichen, ungezählten Versuchen, die Trophäe mit nach Hause zu nehmen, ist es für das Team rund um Erwin Stadler/CC Luzern endlich aufgegangen. Mit dem Punktmaximum gewannen die Zweiten des letzten Jahres schlussendlich souverän und können sich nun verdientermassen auf dem legendären Holzsockel verewigen. Den sympathischen Jungs, die uns schon seit Jahren die Treue halte, sei herzlich gratuliert, ihr habt es wahrlich verdient.

 

Ansonsten Business as usual. Whiskyausstoss bewegte sich im Rahmen der Vorjahre, auch bei 14 Teams wurde der wohltuende Seelenspender im gleichen Masse und deshalb rege nachgefragt. Besondere Erwähnung verdient die Tatsache, dass wieder einmal vier Teams des veranstaltenden Clubs um Ruhm und Ehre kämpften. Davon qualifizierten sich zwei Teams (Pilatus Mixed und Pilatus Galliker) ins Haupttableau der besten acht Teams. 

 

Ein grosses Dankeschön gebührt den Sponsoren, die uns wiederum grosszügig unterstützen und dem Tavolago-Team rund um Janine Bieri, die uns vorzüglich bewirteten. Auf ein Neues im 2019, dann hoffentlich wieder mit 16 Teams.